Triggerpunkttherapie

 

Bei der Triggerpunkttheraphie wird mit dem Finger so stark Druck auf den Muskel ausgeübt, dass ein Reiz zustande kommt, auch wenn dieser schmerzhaft ist. Der Druckschmerz wird plötzlich weniger werden und verschwinden. Damit ist die Funktion dieser Faser im Muskel wieder normalisiert und die Bewegung kann wieder ungehindert ausgeführt werden.

 

 

 

Einsetzbar bei z.B:

  • Schulter-Nackenschmerzen
  • Knieschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Schleudertrauma
  • Migräne
  • Verspannungen
  • Hüftschmerzen